Linzer Trinkwasser- und Zierbrunnen bleiben geschlossen!

Vize-Bürgermeister Bernhard Baier: „Alle 100 Linzer Trinkwasser- und Zierbrunnen bleiben aus Hygienegründen und Corona-bedingten Sicherheitsmaßnahmen vorerst geschlossen!

„Angesichts der aktuellen Situation werden die Linzer Zierbrunnen sowie öffentliche Trinkwasserbrunnen vorerst nicht geöffnet und damit nicht in Betrieb genommen“, erklärt der für Stadtnatur und Lebensqualität zuständige Vize-Bürgermeister Bernhard Baier. Diese Maßnahme ist heute in Abstimmung mit dem städtischen Krisenstab vereinbart worden. Die Trinkwasserbrunnen bleiben demnach auf Grund der Corona-bedingten-Hygienevorschriften geschlossen, die Zierbrunnen können auf Grund der krisenbedingt vorherrschenden Sicherheitsmaßnahmen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ressort Stadtgrün und Straßenbetreuung nicht in Betrieb genommen werden. „Aus hygienischer Sicht sowie auf Grund der Mitarbeiter-Sicherheit, wäre eine Öffnung der Brunnen derzeit unverantwortlich. Mein oberstes Ziel ist der Schutz der Bevölkerung und der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Baier, der einmal mehr an die die Linzerinnen und Linzer appelliert, im tagtäglichen Leben verantwortungsvoll Distanz zu halten.

Diese am Montag beschlossene Maßnahme betrifft insgesamt rund 100 Linzer Brunnen: Sie sind üblicherweise vom Frühjahr bis in den Herbst geöffnet und verteilen sich auf das gesamte Stadtgebiet, sie sind innerstädtisch sowie unter anderem auf Spielplätzen, in Parks und auf Märkten zu finden und erfreuen sich bei den Linzerinnen und Linzer großer Beliebtheit. 

Bernhard_Homepage.jpg
Vize-Bürgermeister Bernhard Baier