Linzer Grün- und Lebensmittel-Märkte bleiben als regionale Nahversorger geöffnet!

Appell von Vize-Bürgermeister Bernhard Baier an Bürgerinnen und Bürger: Beim Einkauf für das tägliche Leben Abstand zueinander halten und damit gesellschaftliche Verantwortung übernehmen!

Die neun Linzer Grün- und Lebensmittelmärkte bleiben als wichtiger Eckpfeiler der regionalen, urbanen Nahversorgung in den Stadtteilen geöffnet. Konkret heiß das: Der Lebensmittelverkauf ist weiterhin gestattet, jeglicher gastronomische Betrieb und Konsumation auf den Märkten ist jedoch ab Dienstag gesetzlich verboten. Der für Märkte zuständige Vize-Bürgermeister Bernhard Baier ruft die Marktbesucher auf, angesichts der Entwicklungen rund um das Corona-Virus gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. „Ich appelliere an jede Einzelne und jeden Einzelnen, beim Einkauf für das tägliche Leben Abstand zueinander zu halten und damit die gesetzlichen Vorschriftsmaßnahmen einzuhalten. Aktuell ist der Markt nicht wie gewohnt ein Treffpunkt, sondern erfüllt  seine Aufgabe als wichtiger regionaler Versorger für Nahrungsmittel des täglichen Bedarfs“, betont Baier. Kunden sollten daher nur so viel Zeit wie notwendig auf den Märkten verbringen.

Baier_Markt_StadtLinz.jpg
Foto: Stadt Linz