Keine Parkgebühren für Wochenend-Einkauf in Linz

„Um die regionale Wirtschaft und die innerstädtischen Handelsbetriebe nach den herben Corona-Verlusten zu stärken, haben wir im Gemeinderat die Abschaffung der Parkgebühren freitags ab 15 Uhr und an Samstagen im Bereich der Linzer Einkaufsstraßen beantragt“, wünscht sich LAbg. Elisabeth Manhal, Klubobfrau der Linzer Volkspartei, eine ehestmögliche Umsetzung. Bis zur nächsten Gemeinderatssitzung erwartet sich Manhal konkrete Beschlüsse sowie eine Antwort auf die Frage, „welcher Einnahmenentfall und welche Kostenersparnis damit verbunden sind“.

Die Corona Krise stellt die regionale Wirtschaft vor große Herausforderungen. Auch die innerstädtischen Handelsbetriebe mussten aufgrund von Schließungen schmerzhafte Geschäftseinbußen verzeichnen. Zur Stärkung der Innenstadt braucht es daher nun vielfältige Unterstützung. Die Linzer Volkspartei hat als eine konkrete Maßnahme im Gemeinderat die Abschaffung der Parkgebühren freitags ab 15 Uhr und an Samstagen im Bereich der Linzer Einkaufsstraßen beantragt.

Der Antrag wurde vorerst den zuständigen Ausschüssen zugewiesen, Manhal erhofft sich jetzt eine rasche Bearbeitung, ganz „im Sinne einer Stärkung der Linzer Betriebe und der Sicherung von Arbeitsplätzen“. Denn die aktuelle Situation sei extrem schwierig und stelle die Unternehmen vor große Herausforderungen. „Umso wichtiger ist es jetzt, auf vielfältigste Art und Weise den städtischen Handel zu unterstützen und Anreize für den Konsum in der Stadt anzubieten“, ist Manhal überzeugt.

MP_2014__50_.jpg