Ganzjähriges Schwimmen im Parkbad-Sportbecken scheitert an SPÖ/FPÖ/Grünen

Leider wird es jetzt doch nichts mit dem ganzjährigen Schwimmen im Sportbecken des Linzer Parkbades. Wegen der SPÖ-FPÖ-Grünen Stimmenthaltung bei der Entscheidung im Gemeinderat fehlt die nötige Mehrheit, um die Idee einer Überdachung für die Wintermonate weiter zu verfolgen. "Unser Antrag wurde nicht einmal an den Ausschuss für Soziales, Jugend, Familie und Sport zur weiteren Beratung zugewiesen", ist Klubobfrau Elisabeth Manhal von der Linzer Volkspartei enttäuscht. "Das ist eine vertane Chance für den Schwimmsport in Linz!"

Es sei schade, dass man sich mit dem ÖVP-Vorschlag nicht einmal näher auseinandersetzen will, sondern diesen mit Pauschalargumenten abschmettert. "Wenn Linz eine Sportstadt sein möchte, dann braucht es auch entsprechende Rahmenbedingungen - und mit der Idee einer Überdachung des Sportbeckens und einer ganzjährigen Nutzung hätte man dem Schwimmsport in der Stadt einen Schub verleihen können", so Manhal.

Dabei seien vor allem die Rückmeldungen der jüngsten Tage seitens Schwimm- und Triathlonvereinen sowie des Schulsports und von aktiven Sportlerinnen und Sportler äußerst positiv gewesen. "Diese Reaktionen haben uns in unserem Vorstoß bestärkt", betont Manhal. "Auch darum ist es besonders schade, dass SPÖ, FPÖ und die Grünen mit ihrer Stimmenthaltung letztlich eine breitere Diskussion zu diesem spannenden Thema verhindert haben."

Kind_beim_Tauchen_Fotolia_211117.jpg
Foto: Fotolia