Corona-Zeiten: Videoübertragung des Gemeinderates

Livestream als wesentliches Instrument zur transparenten Bürgerinformation.

„Insbesondere in Zeiten des Social Distancing ist es notwendig, den Linzerinnen und Linzern sowie den Medienvertretern die Möglichkeit zu geben, die politischen Entscheidungen der Stadt transparent via Livestream mitverfolgen zu können“, unterstützt Martin Hajart, Klubobmann der Linzer Volkspartei, den heutigen Vorstoß der Grünen zur Videoübertragung der kommenden Mai-Gemeinderatssitzung.

Diese Maßnahme sei insbesondere in Zeiten von Corona ein wesentliches Instrument zur unmittelbaren Bürgerinformation. Da auf Grund der aktuellen Sicherheits- und Hygienebestimmungen die Gemeinderatssitzung dieses Mal im Neuen Rathaus stattfindet und nicht wie überlicherweise mit Besuchern auf der Galerie im Alten Rathaus, sei ein „Digitaler Gemeinderat“ für die Linzerinnen und Linzer als Informationsquelle für politische Infos aus der Stadt wünschenswert. Wobei sich Hajart auch über die aktuelle Sitzung hinaus für eine generelle Übertragung des Linzer Gemeinderats per Livestream ausspricht: „Dieser Digitalisierungsschritt ist in Linz längst überfällig. Die Corona-Krise zeigt in vielen Bereichen auf, was digital alles möglich ist. Diesen Digitalisierungsturbo sollte man auch in der Politik nutzen, und vor allem auch daran festhalten, wenn Corona (hoffentlich bald) Geschichte ist.“

Hajart_Martin_01.2015.jpg
Klubobmann der Linzer Volkspartei Martin Hajart