Aufklärung rund um Zukunft des Bulgaritowers

Zuständige Ortsparteiobfrau GR Cornelia Polli: „Aufklärung rund um Zukunft des Bulgaritowers gefordert – Anwohner haben nach 5 Jahren Hin und Her Recht auf Antworten.“

Linzer Volkspartei hat sich in der Vergangenheit immer gegen das umstrittene Hochaus-Bauprojekt ausgesprochen.

 

Nachdem der Baustart des Bulgaritowers nun bereits das 5. Mal verschoben wurde und über Nacht nun auch die Bauprojektstafel verschwunden ist, fordert die Linzer Volkspartei vom zuständigen FPÖ-Planungsreferenten Hein endlich Aufklärung in der Causa. Im Jahr 2015 wurde das umstrittene Hochhausprojekt mit Stimmen von SPÖ und FPÖ beschlossen. Seitdem gibt es ein ständiges Hin und Her ob nun gebaut wird oder nicht. „Die Anwohner haben nach Jahren ein Recht auf Antworten“, will die zuständige Ortsparteiobfrau und GR Cornelia Polli, dass die längst überfälligen Informationen zum Projekt auf den Tisch gelegt werden. Schließlich hatte sich die Linzer Volkspartei in der Vergangenheit auf Grund der durch das Projekt zu erwartenden erhöhten Verkehrs- und Abgasbelastung immer gegen das 66 Meter hohe Bauprojekt ausgesprochen und  auch die Bürgerinitiative gegen den Bau Hochhauses am Bulgariplatz unterstützt. 

Polli_Cornelia_2018.JPG
Ortsparteiobfrau und Gemeinderätin Cornelia Polli