Am 24. Dezember verzichtet Linz ab Mittag auf Parkgebühren

„Unser Antrag im Gemeinderat hat letztlich doch breite Zustimmung gefunden“, freut sich Vize-Bürgermeister Bernhard Baier von der Linzer Volkspartei, dass die Stadt Linz am 24. Dezember ab 12 Uhr auf die Einhebung von Parkgebühren verzichtet. „An diesem Tag wird mit der Familie gefeiert wird – auch wenn es coronabedingt heuer mehr Zurückhaltung geben wird“, erklärt Baier. „Mit dieser Erleichterung ermöglichen wir den Familien zumindest in diesem Punkt eine unkompliziertere Zeit.“

Laut zuständiger Magistratsabteilung sei eine Einschränkung der Parkgebührenpflicht an diesem Nachmittag aus technischen Gründen zwar nicht möglich. Um den ÖVP-Antrag dennoch umsetzen zu können, werde das mit der Überwachung der Parkgebührenpflicht beauftragte Unternehmen angewiesen, ab 12 Uhr mittags von der Überwachung Abstand zu nehmen.

 

„Wir freuen uns, dass diese Idee jetzt so unbürokratisch umgesetzt wird und alle Linz-Besucher aber auch die Einwohner selbst an diesen Tagen keine Strafen befürchten müssen,“ lobt Baier die fraktionsübergreifende Entscheidung. „Damit ermöglichen wir den Familien in Linz zumindest in diesem Punkt einen stressfreieren Nachmittag. Ich möchte aber gleichzeitig appellieren, die Vorsichtsmaßnahmen hinsichtlich Corona weiterhin einzuhalten.“

Bernhard_Homepage.jpg
Vize-Bürgermeister Bernhard Baier